Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Der Entsendungsvertrag: eine wichtige Grundlage für Arbeitnehmer im Ausland.

Mit dem Entsendungsvertrag sichern sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer rundherum ab, wenn es um die Entsendung eines Mitarbeiters in die Dependance eines in Deutschland ansässigen Unternehmens im Ausland geht. Jeder Headhunter, der sozusagen international aktiv ist, sollte zumin­dest wissen, was in so einem Entsendungsvertrag enthalten sein muss.

Im Idealfall kennt er die Inhalte des jeweiligen Vertrages bereits vor seiner Suche nach einem geeigneten Kandidaten. Wir gehen hier etwas näher auf die Inhalte des Entsendungsvertrages ein, der die Basis für den Einsatz deutscher Arbeitnehmer im Ausland ist.

Das sind die wichtigsten Aspekte eines Entsendungsvertrages

Der Entsendungsvertrag ist ein grundsätzliches Werk, das aber an die individuellen Belange angepasst werden muss. Er regelt zum Beispiel die vorübergehende Kündigung bei einem Arbeitnehmer, der bereits im deutschen Stammwerk beschäftigt ist und dessen Wiedereingliederung.

Wird die Expertise eines neuen Mitarbeiters benötigt, muss der Vertrag natürlich festschreiben, für welchen Zeitraum der Einsatz im Ausland gedacht ist und welche Chancen auf eine Eingliederung in Deutschland bestehen.

Mitunter ist auch vorgesehen, den Experten auf Dauer im ausländischen Werk zu beschäftigen. Besonders an dieser Stelle müssen gesetzliche Regelungen im Entsendungsvertrag berücksichtigt werden.

Einige wichtige Aspekte sind:

  • Die Wahl des Arbeitsrechts: Da wir von deutschen Unternehmen sprechen, empfehlen Experten unbedingt das deutsche Arbeitsrecht anzuwenden, soweit möglich. Es gilt als eines der sozialsten Systeme in der Welt.

    Angewendet werden kann es, weil ein deutsches Unternehmen einen deutschen Mitarbeiter in ein eigenes Werk im Ausland entsendet. Anders sieht es bei Arbeitskräften aus, die vor Ort rekrutiert und eingesetzt werden.

    Dort greift in der Regel das Arbeitsrecht des jeweiligen Landes als Grundlage. Grundsätzlich steht hier immer die Frage im Raum, wo der jeweilige Arbeitnehmer beschäftigt ist und wo er seinen eigentlichen Lebensmittelpunkt hat.

  • Das Gehalt: Hier haben wir ein sehr sensibles Thema, mit dem sich auch ein Headhunter befassen muss. Immerhin geht es in der Regel um hoch- und höchstqualifizierte Personen. Hier müssen Anreize geschaffen werden.

    Aber auch hier gilt die Frage: Wo ist der Arbeitnehmer angestellt, wo wohnt er, und damit folgt die Frage: Wie sieht es mit der Sozialversicherungspflicht aus? Mit vielen Ländern hat die Bundesrepublik ein entsprechendes Abkommen. Gleiches gilt für die Besteuerung von Einkommen.

    Für den Arbeitnehmer werden auch Anreize, wie Sachvorteile, Entschädigungsausgleiche oder sonstige Zulagen wichtig sein. In diesem Bereich werden gern internationale Vergleiche gezogen, was wiederum Sache von Experten ist.

  • Die Sozialversicherungspflicht: Mit fast allen EU-Ländern und einigen anderen Staaten hat die Bundesrepublik Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen.

    Denn eines ist wichtig: Nicht in allen Ländern greift das deutsche Sozialsystem. Über das entsprechende Abkommen werden die im Ausland erarbeiteten Punkt auf die deutsche Sozialversicherung angerechnet. Sprich: Die Sozialversicherung ist zwingender Bestandteil des Entsendungsvertrages.

  • Die Steuerpflicht: Das wohl komplizierteste an eine Entsendungsvertrag ist der Bereich der Steuerpflicht. Hier gelten von Land zu Land verschiedene Bestimmungen, die unter anderem den Zeitraum, über den sich ein Arbeitnehmer im Ausland befindet, einbinden. Hier ist Expertenrat wichtig.

  • Weisungen und Berichte: Besonders für Experten, die im Ausland eine neue Dependance aufbauen sollen, müssen wissen, wer ihnen gegenüber weisungsbefugt ist und wem sie Bericht erstatten sollen. Auch das regelt der Entsendungsvertrag unmissverständlich.

  • Eingliederung oder auch Wiedereingliederung: In Aller Regel sind Auslandsaufenthalte zeitlich begrenzt. Für Arbeitnehmer, die vorher im deutschen Unternehmen gearbeitet haben, sollte die Wiedereingliederung unbedingt vertraglich festgeschrieben und definiert sein.

    Nur so besteht Rechtssicherheit. Für Arbeitnehmer, die zum Beispiel von einem Headhunter für die Dependance geworben worden sind, gilt: Es muss vertraglich klar sein, ob der gemeinsame Weg mit dem Ende des Auslandseinsatzes ebenfalls beendet ist oder ob eine Eingliederung im Mutterunternehmen vorgesehen ist. Auch das ist zwingender Bestandteil eines Entsendungsvertrages.


Fazit: Ein Headhunter, der auf internationaler Bühne tätig ist, sollte die Grundsätze eines Entsendungsvertrages kennen. Das setzt zugleich Kenntnisse der mit diesem Vertrag verbundenen Gesetzgebung, und zwar sowohl im deutschen Inland als auch im Ausland, voraus.

Web Design by elf42

Wir beraten Sie gerne:

+49 6447 23159-0

Aktuelle Stellenanzeigen:

Servicetechniker / Industrieanlagen-Techniker für Ozon-Anlagen (m/w/d) für den Außendienst


Region: Bielefeld +/-100k


Regional-Vertriebsleiter - Süd (m/w/d) Präzisionsdruck­werkzeuge für die SMD- / Elektronik Fertigung


Region: Süddeutsche Vertriebsregion (unterhalb Frankfurt am Main)


Regional-Vertriebsleiter - Nord (m/w/d) Präzisionsdruck­werkzeuge für die SMD- / Elektronik Fertigung


Region: Nordorddeutschen Vertriebsregion (oberhalb Frankfurt am Main)


Leiter Entwicklung Messtechnik - Bereich Computertomografie (m/w/d)


Region: Mittelhessen


Headhunter Führungskräfte - P51-Headhunters - Ihre Personalberatung + Personalvermittlung im Raum Frankfurt im Bereich Führungskräfte, Ingenieure und Spezialisten im Vertrieb - Als Headhunter Führungskräfte, Headhunter Ingenieure und Headhunter Vertrieb agieren wir aktiv bei der Direktsuche nach neuen Spezialisten für Ihr Unternehmen.

Mehrere Service­tech­niker (m/w/d) für Maschinen im Bereich Umform­technik für intern. Unternehmen


Region: Nürnberg


Headhunter Führungskräfte - P51-Headhunters - Ihre Personalberatung + Personalvermittlung im Raum Frankfurt im Bereich Führungskräfte, Ingenieure und Spezialisten im Vertrieb - Als Headhunter Führungskräfte, Headhunter Ingenieure und Headhunter Vertrieb agieren wir aktiv bei der Direktsuche nach neuen Spezialisten für Ihr Unternehmen.

Firmenreisedienst / Travel Consultant Geschäftsreisen (m/w/d)


Region: Frankfurt am Main


Headhunter Führungskräfte - P51-Headhunters - Ihre Personalberatung + Personalvermittlung im Raum Frankfurt im Bereich Führungskräfte, Ingenieure und Spezialisten im Vertrieb - Als Headhunter Führungskräfte, Headhunter Ingenieure und Headhunter Vertrieb agieren wir aktiv bei der Direktsuche nach neuen Spezialisten für Ihr Unternehmen.

Junior Vertriebsingenieur Automatisierungs­technik (m/w/d)


Standort: verschiedene regionale Vertriebsgebiete innerhalb Deutschlands zu vergeben


Aktuelle News:

19.12.2016

Führungskräfte gehen in Ruhestand: Wie sollen Unter­nehmen darauf reagieren?

Änderungen in der Gesetz­gebung haben Einfluss auf Renteneintrittsalter ...


25.11.2015

P-51 Headhunters - Benutzerfreundlichkeit auf mobilen Endgeräten

P-51 Headhunters bietet ab sofort die Möglichkeit mit Smartphone, Tablet ...


17.11.2015

Employer Branding: Der klare Weg zur Arbeitgebermarke, eine Definition

Es sind immer wieder dieselben Fehler, die selbst großen Unternehmen unterlaufen ...


P-51 Headhunters® Engel Personalberatung UG (haftungsbeschränkt) Friedenstraße 235428 Langgöns
Telefon: +49 6447 23159-0Fax: +49 6447 23158-9 E-Mail: m.engel@engel-personalberatung.de

© by elf42 |Sitemap|Glossar
P-51 Headhunters® - Ihre europaweit agierende Personalvermittlung und Personalberatung Frankfurt für die Bereiche:
Headhunter Führungskräfte / Headhunter Vertrieb / Headhunter Ingenieure und Stellenangebote

Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42